Seit geraumer Zeit läuft nun schon mein Projekt „50 über 50“, welches sich inzwischen ja sogar in der 2. Staffel befindet. In der Tagespresse wurde davon auch schon berichtet, sowohl in der Rheinischen Post als auch in der Westdeutschen Zeitung.

Da jede Frau ihre ganz individuelle Geschichte in sich trägt, ist es mir eine ganz besondere Ehre, diese Frauen auch hier in meinem Blog zu Wort kommen zu lassen und ihnen die Plattform zu geben, die sie verdient haben.

Viel Spaß beim Lesen!

ELVIRA, 59 aus Willich

Elvira ist ein echter Sonnenschein. Sie ist Mitglied in einem recht grossen Chor und ist in der Verwaltung tätig, heisst, sie ist mega aktiv und gut vernetzt.

Ich frage meine Kundinnen gerne mal, warum sie sich fotografieren lassen möchten:

Weil ich Spaß daran habe, mich „schön (zu machen) machen zu lassen, Shootings mag, Ihr Angebot reizvoll ist und ich gerne Mal wieder tolle Photos von mir hätte (kurz vorm 60. Geburtstag 😉).

Wenn das mal nicht ein guter Grund ist, sich in meine Hände zu begeben…

Das hat Elvira über ihre Erfahrung im Studio zu erzählen:

Es war Anfang des Jahres, als ich bei einer ehemaligen Kollegin ein neues Profilbild (FB) entdeckte, welches sie mit ihren Töchtern zeigte. Klar war, das ist von jemandem Professionellen gemacht!


So erfuhr ich von Ines und kurz darauf las ich auch den Zeitungsartikel in der RP über ihr Projekt „50 über 50“. Nun, mir stand in Kürze mein 60. Geburtstag ins Haus. Aber damit war ich ja mitten drin in der Altersspanne der bisherigen Teilnehmerinnen, wie Ines mir versicherte.

 

So schickte ich meine Interessensbekundung ab und bald darauf konnte ich Ines mit ihrer gewinnenden, herzlichen Art in ihrem traumhaften Studio kennenlernen. Die Zeit verflog und wir hätten noch gut länger plaudern können, wären da nicht noch Anschlusstermine bei uns beiden gewesen. Besonders sympathisch fand ich, dass Ines auch von sich selbst erzählte.

 

Die ausführlichen Informationen, die Ines mir zur Vorbereitung auf den „großen Tag“ mit gab, habe ich alle interessiert gelesen. Bis es soweit war, sollte es dann aber – auch wegen Corona – noch eine ganze Weile dauern. Am 17. Juli war es dann soweit.

Ich hatte in den Tagen vorher schon eine nicht ganz kleine Vorauswahl an Outfits zurecht gelegt/gehängt und war dann sehr froh, dass Ines und ihre Garderobiere (habe leider den Namen vergessen, sorry) mir halfen die besten auszusuchen, die sie dann auch gleich mitnahmen ins Studio!

Am Tag der Tage kam es mir gut zu pass, dass es etwas später los ging, als üblich. So konnte ich ausschlafen, in Ruhe frühstücken und mich dann auf den Weg machen. Im Studio wurde ich herzlich begrüßt, packte noch Schuhe (brauchte ich fast nicht) und Schmuck aus und schon ging es los mit frisieren, schminken, stylen. Fünf Outfits, fünf Mal klick, klick, klick…. Verschiedene Orte, unterschiedliche Posen, viel Spaß, Begeisterungsrufe bei den Damen…. Und der Trick mit dem Kinn, die Schildkröte , werde ich nie vergessen!!! Danke Ines! Die Stunden verflogen – es war herrlich!

 

Vierzehn Tage später fuhr ich mit meinem Mann SEHR gespannt auf das Ergebnis wieder zu Ines. Was soll ich sagen – es war die Qual der Wahl!


Interessant fand ich, dass mein Mann durchaus teilweise andere Favorits hatte als ich. Ein großes Kompliment an Ines ist, dass ich ihm auf den Fotos gefalle. Er hat selbst schon viele sehr schöne Aufnahmen von mir gemacht und Fotos, die andere (auch Professionelle) von mir gemacht haben, fanden bisher kaum seine Gnade. Ines` schon!! Er hat sogar selbst eines erstanden.


Ja, ich habe immer mal wieder Shootings gemacht, zum ersten Mal mit Mitte 20. Empfehlenswert, schöne Erinnerungen. Heute habe ich ein Bild von mir mit 50 aus dem Rahmen genommen, klar sieht man, dass ich ein paar Jahre älter geworden bin, aber was zeigen mir Ines Aufnehmen, von denen nun vier in unserem Treppenhaus nach oben hängen? Dass ich auch mit 60 eine tolle Frau mit Ausstrahlung, Power und Lebensfreude bin!


Danke Ines! In zwei Jahren haben wir Silberne Hochzeit, in drei Jahren sind wir 30 Jahre zusammen – beides wären gute Anlässe für ein Paarshooting. Und auf die Porträts mit 70 bin ich auch schon gespannt!

Liebe Elvira, ich bin so froh, dass Du Dich entschlossen hast, mitzumachen – Deine Portraits sind einfach der HAMMER und Deine Familie und Du seid einfach nur toll! Ich freue mich auch schon auf die Session mit Deinem Gatten 😉

Das Projekt geht weiter

 

Bewerbungen zu diesem Projekt werden weiterhin angenommen. Wenn Du also 50 oder älter bist und Dich angesprochen fühlst: einfach mit dem Formular am Ende dieser Seite registrieren und innerhalb von 24 Stunden erhälst Du Antwort von mir zu diesem Projekt 🙂

Und falls Du Männer kennst, die ebenfalls Lust hätten, bei dem Gegenstück mitzuwirken, einfach hier entlang schicken 😉

Xoxo, Ines