Seit geraumer Zeit läuft nun schon mein Projekt „50 über 50“, welches sich inzwischen ja sogar in der 2. Staffel befindet. In der Tagespresse wurde ebenfalls davon berichtet, sowohl in der Rheinischen Post als auch in der Westdeutschen Zeitung. Da jede Frau ihre ganz individuelle Geschichte in sich trägt, ist es mir eine ganz besondere Ehre, diese Frauen auch hier in meinem Blog zu Wort kommen zu lassen und ihnen die Plattform zu geben, die sie verdient haben (da ja vorest Corona-bedingt die geplante Ausstellung mit der ersten Staffel noch nicht stattfinden konnte).

Deshalb werde ich hier immer wieder Gastbeiträge meiner wundervollen Teilnehmerinnen veröffentlichen und sowohl jede einzelne Teilnehmerin, die sich hier präsentiert als auch ich freuen uns über Eure zahlreichen ermutigenden Kommentare.

Viel Spaß beim Lesen!

HEIDI, 62 & Inge, 84 aus Düsseldorf

 

Heidi durfte ich bei einem Tag der offenen Tür in Düsseldorf kennenlernen, bei dem ich mein Studio & meine Arbeit präsentieren durfte.

Wir hatten uns angeregt unterhalten und ich erzählte ihr von meinem neuen Projekt, welches damals noch in seinen Kinderschuhen steckte und gerade frisch gelauncht war. Sie war sehr angetan und meldete sich dann auch tatsächlich an, worüber ich mich wahnsinnig gefreut hatte.

Ich frage meine Kundinnen immer wieder gerne, warum sie bei diesem Projekt mitmachen bzw. sich fotografieren lassen möchten. Heidis Antwort darauf war:

Nur für mich, um eine andere Seite kennen zu lernen. Ich möchte meine Schönheit sehen.

Nichts leichter als das, meine Liebe! 

 

Dies sind Heidis Worte über ihre Erfahrung in meinem Studio und ich bin zu Tränen gerührt, da wir ja zweimal das Vergnügen miteinander hatten. Denn bei der zweiten Session hatte ich ihre Mama Inge, 84 im Studio und damit die bislang älteste Teilnehmerin dieses Projektes.

Aus einer guten Stimmung heraus und Ines liebenswürdiger und begeisterungsfähiger Art habe ich mich für das Fotoshooting angemeldet, unterstützt von meiner Freundin Marita, die von dieser Idee ebenfalls angetan war.

Dies soll keine Lobhudelei werden, jeder wird es verstehen, wenn er Ines kennenlernt.

Das Gefühl ist unbeschreiblich, wenn man sich in ihre Hände begibt. Allein das „stylen“ vor dem Shooting nimmt Nervosität und die Vorfreude wird größer. Ich habe mir nicht träumen lassen, welche Frau – nämlich immer noch ich(!) – nachher auf den Fotos erscheint, sichtbar wird. Ich hatte Ines Versprechungen nicht Ernst genommen, meine Fotos beweisen es aber. So hatte ich mich noch nie gesehen.


Das schönste Geschenk machte sie mir etwas später, mein Mutter/Tochterfoto. Sie hatte auch die Schönheit meiner Mama „herausgekitzelt“.

Eine unglaubliche Fotografin mit ganz viel Herz.

 

Danke für Dein Vertrauen und diese unglaublich schönen Momente mit Dir, Deiner Freundin & Deiner Mama in meinem Studio. Es ist eine Freude, so Menschen wie Dich kennenlernen zu dürfen, Dich ein Stück zu begleiten und Dir zeigen zu können, wie schön Du bist, liebe Heidi! Fühlt Euch fest umarmt von mir!

Hier zeige ich Euch noch ein Video von Heidis Session und ein paar Portraits, die sie so schön fand, dass sie nicht ohne sie leben konnte 😉

 

Projekt geht weiter

 

Bewerbungen zu diesem Projekt werden übrigens weiterhin angenommen – einfach mit dem Formular am Ende dieser Seite registrieren und innerhalb von 24 Stunden erhälst Du Antwort von mir zu diesem Projekt 🙂

Und falls Du Männer kennst, die ebenfalls Lust hätten, bei dem Gegenstück mitzuwirken, einfach hier entlang schicken 😉

Xoxo, Ines